-800g BMI 22,9

Die 3 vorm Komma ist futsch.

1,3kg sind in nichtmal 1 Woche verschwunden 

Die Zunahme von gestern ist auch wieder weg... und noch mehr.

Und das über Weihnachten. Unglaublich....

 

Hätte ich heute Nacht beim Heimkommen nicht noch 5 verdammt verdiente "Snack Sticks" gegessen (die ich -da nach Mitternacht- schon zu heute zähle) wäre der Tag essenstechnisch perfekt gewesen:

- Weetabix + TR-Pflaumen... wie immer

- 10 Kekse von Hase's Oma

- Griesnockerlsuppe mit 2 Griesnockerl

- 2 kl Schöpfer Kartoffelbrei + Salat (dass ich den Karpfen nie esse weiß sie)

- 4 Reiswaffeln + 60g Leichtfrischkäse

 

Dass Hase's Cousine mit Dukan 8kg in 1,5Monaten verloren hat (Sie war auch sehr übergewichtig davor...) und neben mir GARKEINEN Keks und auch sonst nichts außer ihr Zwiebelküchlein angerührt hat hat mir irgendwie geholfen.

Zugegeben: Dafür, dass sie die Diskussionen ob man davon denn leben kann und ob das denn schmeckt oder reicht hatte hatte sie auch meinen Neid weil es von allen Seiten Komplimente für die neue Figur geregnet hat (immer noch leichtes ÜG aber deutlich weniger als davor).

 

Frühstück ist jetzt einmal gestrichen und ich koch mir ein Süppchen mit Karotten und Leicht-Sauerrahm, dass ich in den nächsten Stunden nach und nach auslöffle.

 

Zum Kaffee kommen dann noch meine Eltern.

Sie bringen Truthahn von gestern mit (so weit so un-dramatisch, am Speckmantel wird halt heuer ein bisschen gespart).

Heuer hat auch weder meine Mutter noch meine Oma etwas gebacken und es gibt nur Kekse von einer Bekannten meiner Mutter. Na da kann ich gleich viel besser verzichten (bzw fällt es noch leichter, nicht mehr als 2,3,4,5 Stk aus Höflich- und Geselligkeit zu essen).

Mit Liebe von geliebten Menschen gekochtes oder gebakckenes ablehnen tut mir im Herz weh aber so.... Ne. Muss ja wirklich nicht

 

Ach ja: Der Verwandtenbesuch gestern mit 2-monatigem Kind war die Hölle.

Die meiste Zeit hat der Kleine gebrüllt (schon wieder an der Grenze zur Verstopfung.... leider auch heute noch... und immer noch Blähungen). Fast die einzige Zeit, in der Ruhe war war die, in der ich ihn am Busen hatte. Allerdings musste ich ständig mit der Windel/Abdeckung herumfummeln weil dort nur 3 Räume beheizt waren und ständig Leute ein-und aus gegangen sind egal in welchem Raum (einfach Blankziehen vor Hases Onkeln und Cousins wäre nicht so mein Ding gewesen...).

Einen fetten Milchstau hab ich nach Hause mitgebracht. Meine rechte ist seit gestern Nacht knallhart und super-druckempfindlich (ohne, dass ich besonders viel dort abpumpen könnte). Fazit: Würd ich nicht mehr machen.

Muss ich Gott sei Dank auch nicht denn 2013 ist Mausekind schon 1 Jahr alt und (hoffentlich) alles ein bisschen leichter und Kind No 2 wird ja nicht gerade wieder so kurz vor Weihnachten kommen....

25.12.12 12:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL